Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Fon: 0221 - 94699-79
Fax: 0221 - 94699-81
Mail: info@ggawb.de

Willkommen bei der Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter e.V.

Unser neuer Vorstand, Herr Andreas Wendt, stellt sich vor:

Andreas Wendt, Jahrgang 1968, startete seinen Werdegang mit einer handwerklichen Ausbildung sowie dem Studium der Kommunal- und Umwelttechnik. Er arbeitete mehrere Jahre als Oberbauleiter im Spezialtiefbau für einen international agierenden Konzern, bevor er 1999 in die Entsorgungsbranche wechselte.

Seitdem konnte Herr Wendt im Rahmen von verschiedenen Aufgaben und Positionen auf nationaler und internationaler Ebene, ein umfassendes und interdisziplinäres Know-how im Bereich der Abfallwirtschaft aufbauen.

Seit April 2019 ist er für die ESE GmbH in Neuruppin als Bereichsgeschäftsführer für die Region Central Europe verantwortlich. Darüber hinaus wirkt er als Senator im Senat der Wirtschaft sowie als Board Mitglied im Berliner Fußball-Verband mit.

Als neuer Vorsitzender der GGAWB e.V. hat Herr Wendt das Ziel, in seiner Funktion und zusammen mit den Mitgliedern, die Inhalte und Positionen der GGAWB auf das sich ändernde Marktumfeld auszurichten und auszubauen.

Kunden und Mitgliederservice:

Wie kann ich mich auf vertragliche Auswirkungen bei einer weiteren Infektionswelle vorbereiten?

Die GGAWB rät eine sogenannte Pandemieklausel in die Verträge mit aufzunehmen, um im Falle einer weiteren Coronawelle im Vorfeld die Lastenverteilung bei Engpässen oder Lieferzeitverzögerungen mit dem Kunden geklärt zu haben, da ggf. der Passus der „Höheren Gewalt“ nicht oder nur teilweise greifen könnte.

Anbei finden Sie diesbezüglich eine Vorlage einer Pandemieklausel. | Download |

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei lediglich um eine Vorlage handelt und ggf. kunden- bzw. auftragsspezifische Anpassungen bei einer Verwendung erforderlich sind.

------------------

Disclaimer: Die hier dargestellte und beispielhaft formulierte COVID-Klausel für künftige Vertragsbeziehungen stellt lediglich eine unverbindliche Empfehlung dar und begründet weder einen Beratungsvertrag mit rechtsverbindlichen Rechten und Pflichten noch ersetzt sie die qualifizierte Rechtsberatung vor Verwendung im konkreten Einzelfall. Für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der Klausel und aus der Verwendung der Klausel etwa entstehende Schäden können wir daher keinerlei Haftung übernehmen.

RAL-GZ 951/1: Keine Selbstverständlichkeit!

Die ausgezeichnete Qualität der Produkte steht für die Mitglieder der Gütegemeinschaft für Abfall- und Wertstoffbehälter e.V. an oberster Stelle!

Daraus resultiert ein hohes Engagement, das unsere Mitglieder in Qualitätssicherung und Zertifizierung investieren. Unter anderem in die höchste Auszeichnung eines Behälters – das Gütezeichen RAL GZ-951/1. | Download |

Erteilung Gütezeichen zur RAL-Gütesicherung nach RAL-GZ 951/1

Die Erteilung des RAL-Gütezeichens für Abfall- und Wertstoffbehälter kann für neue und bereits im Markt angebotene Werkzeugsätze beantragt werden.

Das Prüf- und Zertifizierungsverfahren behandelt hierbei alle AWB gleich.

Neues Vergaberecht

Rechtssichere Ausschreibung mit dem RAL-Gütezeichen

Unter Menuepunkt „Ausschreibung" finden Sie eine Zusammenfassung des juristischen Gutachtens ebenso wie unseren Vorschlag für eine Preisanpassungsklausel, sowie den Entwurf für ein Leistungsverzeichnis für Abfall- und Wertstoffbehälter.

Juristisches Gutachten
zur Verwendung des RAL-Gütezeichens 951/1

Entwurf Leistungsverzeichnis
für „Abfall- und Wertstoffbehälter (AWB) aus Kunststoff“

Vorschlag für eine Preisanpassungsklausel
als Teil der Vertragsbedingungen und für die Bewertung von Angeboten